ELStAM-Online - HD Software & Beratungs GmbH

Lohnsteueranmeldung



Arbeitgeber müssen monatlich oder vierteljährlich ihrem Betriebsstättenfinanzamt eine so genannte "Lohnsteuer-Anmeldung" einreichen. Die Anmeldezeiträume richten sich nach der abzuführenden Höhe der Beträge und wird von der Finanzverwaltung individuell bekanntgegeben. Aus der Lohnsteueranmeldung ist die Zahl der beschäftigten Arbeitnehmer ersichtlich und die Summe der im abgelaufenen Lohnsteuer-Anmeldungszeitraums angefallenen Lohnsteuerbeträge. Zusätzlich werden der Solidaritätszuschlag und die Kirchensteuerbeiträge aufgeführt. Die Lohnsteuer-Anmeldung muss am zehnten Tag nach Ablauf eines Kalendermonats bzw. am zehnten Tag nach Ablauf eines Kalendervierteljahres beim Finanzamt eingehen. Allerdings wird eine Karenzzeit von fünf Tagen eingeräumt. Bei nicht rechtzeitigem Eingang kann das Finanzamt einen Verspätungszuschlag von bis zu 10 Prozent des anzumeldenden Betrages festsetzen. Der Arbeitgeber haftet grundsätzlich für die rechtzeitige Erklärung und Zahlung der Lohnsteuer-Beträge.

Seit 1996 umfasste die Anmeldung auch das ausbezahlte Kindergeld. Diese Regelung gilt ab 1999 nicht mehr. Das Kindergeld wird ausschließlich wieder über die Arbeitsämter ausgezahlt.

 
HD Software & Beratungs GmbH | Diese Seite drucken | Impressum | Datenschutz